Menu
Menü
X

Feier am Samstag in Festhalle

Erst beten, dann rennen: Gottesdienst zum Frankfurt-Marathon

Thomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013

Thomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013

Gottesdienst-Feiern und Marathon-Laufen: Das gehört seit vielen Jahren zur Tradition beim Frankfurter Großereignis. Auch dieses Jahr geht es am Vorabend des Wettbewerbs in der Festhalle wieder um Sport und Spiritualität.

Frankfurt a.M., 22. Oktober 2018. Anlässlich des bevorstehenden Marathonlaufs in Frankfurt am kommenden Sonntag lädt der Arbeitskreis „Kirche und Sport“ zum Gottesdienst am Vorabend des Großereignisses  ein. Unter dem Motto „Mehr als Du läufst!“ treffen sich Interessierte zu Gebet und Predigt am Samstag (27. Oktober) um 18 Uhr im Blauen Saal der Festhalle an der Messe.

Den Gottesdienst wird unter anderem der laufbegeisterte Weilbuger Dekan Ulrich Reichard gestalten. Der evangelische Theologe wird dabei nicht alleine nach Frankfurt kommen, sondern mit seinem Laufteam SC Oberlahn am Wettbewerb teilnehmen. Gabriele Braun vom katholischen Kirchenladen Punctum in der Frankfurter Innenstadt und Peter Noss, evangelischer Pfarrer für Ökumene und Dialog in der Wetterau, gestalten die Liturgie.

Der Gottesdienst wird vom Posaunenchor der Kirchengemeinde Eschborn musikalisch begleitet. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes wird eine Erzählung aus der biblischen Apostelgeschichte stehen, in der es um die Bewältigung langer Strecken geht.

Weitere Informationen

Arbeitskreis „Kirche und Sport“ der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau

Pfarrer Dr. Peter Noss; Mail: peter.noss@ekhn-net.de


top